Wie-Ideen-entstehen.de: Die Website für Kreativität, Ideenfindung und Innovation



Vom Moment des Erkennens einer Aufgabenstellung bis zur Fertigstellung eines zufriedenstellenden Ergebnisses durchläuft eine Ideenfindung mehrere Entwicklungsstufen.


Logo: Phasen Phasen der Ideenfindung


Jede dieser Phasen hat ihre Besonderheiten. In jeder Phase gilt es, den Augenmerk auf bestimmte Schwerpunkte zu richten. Und für jede Phase gibt es spezielle Tools und Techniken, die den Prozess gezielt voranbringen können.


Der Prozess lässt sich in sieben Phasen aufgliedern:

Die sieben Phasen des kreativen Prozesses



Phase 1: Problem erkennen
Jede Ideenfindung beginnt mit dem bewussten Wahrnehmen eines Problems oder einer bisher ungenutzten Möglichkeit:
- Neues Produkt bleibt hinter den Absatzerwartungen zurück
- Wieso gibt es keine abwischbaren Jeans?


Phase 2: Sachverhalt analysieren
Bevor die Suche nach Lösungen beginnt, sollten möglichst viele Informationen zur Thematik gesammelt und untersucht werden.


Phase 3: Aufgabenstellung definieren
Nun gilt es das Problem zu konkretisieren und damit die Richtung vorzugeben für die anschließende Suche nach Lösungsansätzen.


Phase 4: Lösungsalternativen entwickeln
In dieser zentralen Phase des Prozesses geht es darum, möglichst viele gute Einfälle zu generieren. Umso größer das Spektrum der entwickelten Alternativen ist, desto wahrscheinlicher ist es, später einen zielführenden Lösungsansatz auswählen zu können. In dieser Phase sollten Kreativitätstechniken eingesetzt werden.
=> siehe auch Inkubationszeit


Phase 5: Lösungsansatz auswählen
Es gilt abzuwägen, in wie weit die zuvor gewonnenen Lösungsalternativen die einzelnen Zielsetzungen erfüllen. Mit Hilfe von Bewertungsverfahren lässt sich die Entscheidungsfindung systematisieren.


Phase 6: Lösung realisieren
Erst durch die Umsetzung der Idee in die Tat wird daraus eine Innovation. Dies ist meist die schwierigste und langwierigste Etappe des Prozesses.


Phase 7: Anwendung kontrollieren
Nach der Realisierung können Kontrollen aufzeigen, inwieweit die Aufgabenstellung erfüllt wurde. Andererseits können Kontrollen wiederum den Impuls für das Erkennen neuer Problemstellungen liefern. Womit der Innovationsprozess in die nächste Runde gehen kann.


Eine klare Trennung der Phasen ist nicht immer möglich oder sinnvoll. Gelegentlich kommt es zu Rückkopplungen, und man kehrt noch einmal zu einer vorherigen Phase zurück.





Intro zurück zur Übersicht Aufgabenstellung definieren


© www.wie-ideen-entstehen.de
Die Website für Kreativität, Ideenfindung und Innovation
2007